Geschichte der Windenhütte

Unser Jagdschloss Windenhütte ist unsere Insel im Grünen. Ein Sehnsuchtsort inmitten unberührter Natur. Weit abseits des quirligen Alltags finden Sie hier Ihre perfekte kleine Auszeit zum Seele baumeln lassen und Kraft tanken.

 

Wer einmal bei uns war, wird die Windenhütte mit ihrem einzigartigen Charme in sein Herz schließen. Und für alle, die gerne vorab in die Geschichte des Hauses eintauchen möchten, haben wir hier seine ganz eigene Geschichte zusammengefasst.

 

Zu den Winden

Viele Jahrhunderte war die Familie der Welfen Besitzer der großen Wälder des Harzes. So kam es, dass Herzog Wilhelm von Braunschweig 1872 im Wald von Altenbrak, genauer gesagt in der Flur „Zu den Winden“, eine Jagdhütte aus Holz erbauen ließ. Er nannte sie „Die Windenhütte“.

 

1884 verstarb der Herzog leider kinderlos. Der Bundesrat bestimmte daraufhin, dass das Herzogtum Braunschweig als selbstständiges Land innerhalb des Deutschen Reiches erhalten bleiben sollte. Um die Geschäfte des Herzogtums weiterzuführen, wurde im Jahre 1902 Herzog Johann-Albrecht zu Mecklenburg als erster Prinzregent eingesetzt.

Herzogliches Jagdschloss Windenhütte

Ein paar Jahre später (1906-1908) wurde auf Wunsch des Herzogs Johann-Albrecht in unmittelbarer Nähe der „Windenhütte“ ein Jagdschloss aus massiven Bruchsteinen gebaut. In Anlehnung an die ursprüngliche Jagdhütte erhielt es den Namen „Herzogliches Jagdschloss Windenhütte“.

 

Das liebevoll gestaltete Jagdschloss wurde dank seiner einzigartigen Lage zum gesellschaftlichen Treffpunkt und Veranstaltungsort vieler großer Jagden. Als im Mai 1913 Prinzessin Viktoria-Luise, die einzige Tochter des letzten deutschen Kaisers Wilhelm II, den Erbprinzen Ernst-August von Hannover heiratete, begründete das Hochzeitspaar die neue Dynastie der Braunschweiger. Im November 1913 traten sie die Regierung in Braunschweig an und wurden damit zu den Besitzern des beliebten Jagdschlosses Windenhütte.

 

Sommerresidenz Windenhütte

Nach der Revolution von 1918 musste das herzogliche Paar abdanken und ging ins Exil nach Österreich. Allerdings erhielt das Herzogspaar durch das Urteil des Reichsgerichts in Leipzig, dem sogenannten Fürstenausgleich, ihren Privatbesitz im Jahre 1924 zurück. Blankenburg wurde zur neuen Residenzstadt und das Jagdschloss Windenhütte stieg zur Sommerresidenz des Herzogspaares auf. Als der Zweiten Weltkrieg 1945 endete, zog die Adelsfamilie weiter nach Niedersachsen.

 

Vom Ferienheim zum Waldhotel

Knapp 30 Jahre später fand das Jagdschloss Windenhütte eine neue Bestimmung. 1974 wurde die Windenhütte für viele Jahre zum Ferienheim der Akademie der Wissenschaften der DDR Berlin.

 

Nach der deutschen Wiedervereinigung verliebte sich der Frankfurter Unternehmer Johannes Münnich in das Anwesen und kaufte es. Umfangreich renoviert, wurde das Jagdschloss Windenhütte 1993 als Waldhotel und Restaurant wiedereröffnet und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

 

Wohlfühloase Windenhütte

Etwas mehr als 130 Jahre nach dem Bau der ersten herzoglichen Jagdhütte haben wir das Jagdschloss Windenhütte 2011 von Johannes Münnich übernommen. Nach umfassender und liebevoller Renovierung der gesamten Anlage wurde das Jagdschloss Windenhütte zu dem, was es heute ist: unser Herzensort und eine einzigartige Wohlfühloase in der Natur.

 

Inmitten des Waldes, verwunschen auf einer Lichtung gelegen, ist es uns eine Herzensangelegenheit, unseren Gästen in der Windenhütte einen unvergesslichen Aufenthalt zu bereiten. Ob als kulinarische Genießer im Restaurant, aktive Tagesgäste oder Natururlauber - entdecken Sie im Jagdschloss Windenhütte Restaurant & Hotel Ihren ganz persönlichen Wohlfühlort im Oberharz.

 

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Mirko Gärtner und das Team vom Jagdschloss Windenhütte


Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag: 11:00 - 19:00 Uhr

Montag: Ruhetag

An Feiertagen geöffnet!

Auf Anfrage haben wir für Sie auch gerne länger geöffnet.

 

Unseren Hotelgästen servieren wir selbstverständlich auch montags & dienstags ein reichhaltiges Frühstücksbuffet.

Für Veranstaltungen haben wir nach Absprache geöffnet.

Adresse

Jagdschloss Windenhütte

Schlossweg 1

06502 Thale / OT Altenbrak

Tel.: 0394 56233

E-Mail: info@jagdschloss-windenhuette.de